Second Hand Auktionsplattform - online verkaufen online kaufen

wichtige Informationen

Wie kaufe/ersteigere ich einen Artikel der mir gefällt?

Zum Kaufen oder Ersteigern von Artikeln müssen Sie eingeloggt sein. (Angemeldet, LOGIN)

Haben Sie etwas Interessantes gefunden, auf das Sie bieten oder das Sie kaufen wollen? Dann ist spätestens jetzt der Zeitunkt gekommen, sich bei Stützlimarkt zu registrieren. Um einen Handel anbahnen und ausführen zu können, ist es erforderlich, dass Käufer und Verkäufer registrierte Nutzer beim Stützlimarkt sind. Die Registrierung ist kostenfrei. Als Käufer zahlen Sie lediglich das, was Sie mit dem Verkäufer vereinbaren, also den Kaufpreis zzgl. eventueller Versandkosten.

Bei einer Auktion haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um zu bieten:

  1. Bietagent: Beim Bietagenten legen Sie zunächst den Preis fest, den Sie maximal für den Artikel Ihrer Wahl zu zahlen bereit sind. Der Bietagent übernimmt nun für Sie die weitere Arbeit und überbietet das jeweils höchste Gebot um den mindestens erforderlichen nächsten Schritt. Überbietet ein anderer Bieter Ihren Bietagenten, erhöht dieser wiederum Ihr Gebot - höchstens jedoch bis zu dem von Ihnen festgelegten Maximalbetrag. 
  2. Festpreisgebot: Beim Festpreisgebot geben Sie ein einzelnes Gebot "manuell" ab. Werden Sie von einem anderen Bieter - oder dessen Bietagenten - überboten, müssen Sie nun, sofern Sie weiter über Festpreisgebote bieten wollen, wiederum ein Festpreisgebot einstellen.

Darüber hinaus kann es die Möglichkeit zum Sofortkauf geben. Mit dem Preis, der bei Sofortkauf ausgewiesen wird, können Sie einen Artikel direkt erwerben - ohne über eine Auktion zu steigern.

So funktioniert der Mindestpreis:
Verkäufer können einen Mindestpreis hinzufügen, wenn ein Artikel im Auktionsformat eingestellt wird. Der Mindestpreis ist der minimale Betrag, den der Verkäufer für seine Ware bekommen möchte. Wenn der Mindestpreis also nicht erreicht wird, kommt der Kauf nicht zustande.
Wenn Sie ein Gebot abgeben, das unter dem Mindestpreis liegt, erscheint die Meldung „Mindestpreis nicht erreicht”. Dies bedeutet, dass Sie den Artikel nicht erhalten, selbst wenn Sie bei Auktionsende Höchstbietender sind.

Verkäufer können den Mindestpreis während der Auktion senken oder Ihnen nach Auktionsende ein Angebot an unterlegene Bieter senden. So haben Sie immer noch eine Chance, den Artikel zu kaufen. In beiden Fällen senden wir Ihnen eine Nachricht.

Verkäufer müssen nicht offenlegen, welchen Mindestpreis sie festgelegt haben. Wenn der Mindestpreis nicht im Angebot genannt wird, erfahren Sie den Mindestpreis erst, wenn Sie ihn erreichen oder überbieten.

Tipp
Das Bieten auf einen Artikel kann sehr spannend sein, bedenken Sie jedoch, dass Sie damit eine vertragliche Verpflichtung eingehen. Wenn Sie Ihr Maximalgebot festlegen, sollten Sie sicher sein, dass Sie diesen Betrag auch wirklich bezahlen möchten, falls Sie bei Auktionsende Höchstbietender sind.


Warum Sie sofort überboten wurden:

Sollten Sie direkt nach Abgabe Ihres Gebots überboten werden, verwendet vermutlich ein anderer Interessent den Bietagent und hat einen Maximalbetrag festgelegt, der höher ist als der von Ihnen eingegebene Betrag. Um Höchstbietender zu bleiben, müssen Sie erneut ein Gebot abgeben.

Erhöhungsschritte:

Wenn ein anderer Käufer mitbietet, geben wir in Ihrem Namen ein geringfügig höheres Gebot ab. Der Betrag, um den das Gebot erhöht wird, wird als Erhöhungsschritt bezeichnet. Wenn der Gebotspreis gering ist, sind die Erhöhungsschritte kleiner; bei höheren Preisbereichen entsprechend grösser.

So werden Erhöhungsschritte berechnet:

Aktueller Preis Erhöhungsschritt
CHF 1,00 - CHF 49,99 CHF 0,50
CHF 50,00 - CHF 499,99 CHF 1,00
CHF 500,00 - CHF 999,99 CHF 5,00
CHF 1.000,00 - CHF 4.999,99 CHF 10,00
Über CHF 5.000,00 CHF 50,00


Es kann vorkommen, dass Gebote um einen geringeren Betrag erhöht werden. Dies bedeutet, dass ein anderer Nutzer ein Gebot abgegeben hat, das nur geringfügig höher ist als Ihr automatischer Gebotsbetrag.

Auf Angebote an unterlegene Bieter antworten:
Wenn Sie bei einer Auktion nicht der Höchstbietende waren, kann der Verkäufer Ihnen ein "Angebot an unterlegene Bieter" senden. So haben Sie eine zweite Chance, den Artikel zu erwerben.
Nach Auktionsende kann es vorkommen, dass der Verkäufer Ihnen den Artikel, auf den Sie geboten haben, zum Verkauf anbietet - obwohl Sie nicht Höchstbietender waren. Möglicherweise hat der Verkäufer noch einen Lagerbestand gefunden oder der Mindestpreis wurde nicht erreicht. Er möchte seinen Artikel aber dennoch verkaufen.
Mit dem Angebot an unterlegene Bieter können Sie den Artikel zu dem Preis kaufen, der Ihrem letzten Gebot entspricht.